1953 bis 1962
1963 bis 1972
1973 bis 1982
1983 bis 1992
1993 bis 2002
2003 bis 2012
ab 2013

Seit ihrer Gründung im Jahr 1953 entwickelte sich die Knabenmusik Meersburg zu einer festen kulturellen Größe in der Stadt; so wie Jungs in anderen Städten als bester Keeper oder als Torjäger gelobt werden, sind Jungs in Meersburg Artisten an ihren Blasinstrumenten. Gemeinsam ist ihnen die Freude an der Musik sowie ein enormer Übungsfleiß mit der dazu notwendigen Leistungsbereitschaft.
Dahinter steht ein pädagogisches Konzept: In der 1986 gegründeten Städtischen Jugendmusikschule erhalten die Knabenmusiker gezielt instrumentalen Einzelunterricht.
Dank dieser fundierten Ausbildung, die vor der Gründung der Jugendmusikschule von Mitgliedern der Stadtkapelle geleistet wurde, rücken ständig neue Jugendliche nach in die Knabenmusik und ersetzen die Älteren, die in der Regel mit 18 Jahren aus dem Jugendblasorchester ausscheiden. Ganz auf die Förderung jedes einzelnen Jungmusikers ausgerichtet, entwickelte sich ein anspruchsvolles musikalisches Niveau, belohnt etwa mit dem Prädikat "Summa cum laude" in der höchsten Leistungsstufe bei der Saxoniade 1995. Preise und Auszeichnungen in nationalen und internationalen Musikwettbewerben sind heute beinahe selbstverständlich im Alltag der Knabenmusiker. Ob nun im großen Orchester, Quartett und Trio oder als Solisten – Fachkritiker beurteilen die musikalischen Leistungen der Jungen durchweg als "hervorragend."






Druckbare Version